Lagerblog Sommerlager 2020

Geschätzte Besucher und Interessierte

Auf dieser Seite könnt ihr lesen und sehen, was wir im Lager erleben. Viel Spass beim Durchlesen!

Anreisesamstag - 4.7.2020

Die Vorfreude auf die Hochzeit war riesig und das Sommerlager lange ersehnt. Trotz der besonderen Zeit konnten wir heute Morgen mit 87 Kindern und ca. 30 Begleitpersonen unsere Reise zu den Römern in Angriff nehmen. Nachdem Cäsar von Kleopatra versetzt wurde und ganz allein vor dem Altar stand, nahmen wir den Lagersegen entgegen und begaben uns auf den Weg nach Ägypten, wo wir Kleopatra leider noch nicht finden konnten. Bei Stafetten und verschiedenen Posten kam so richtig Lagerstimmung auf und als dann auch die Schlafzelte standen, hat das Lager so richtig begonnen. Das erste Mal haben wir den wunderschönen Sonnenuntergang mit Seeblick genossen und uns in die Schlafsäcke gekuschelt. Viele müde, aber zufriedene Gesichter blinzeln den Leitenden beim Gute-Nacht-Sagen entgegen.

Sonntag - 5.7.2020

Den freundlichen Sonntag nutzen wir, um den Weg nach Griechenland in Angriff zu nehmen. In drei Suchtruppen gingen wir für Cäsar durch Wüsten und über Pyramiden, konnten seine Traumfrau aber in Ägypten nicht aufspüren. Hoffentlich haben wir morgen in Griechenland mehr Glück...
Nach dem anstrengenden Tag hat uns die super Lagerküche mit feinen Fajitas verwöhnt. Später liessen wir den von unsere Präses (Andi und Ivo) organisierten Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen.

Ausserdem durften wir auf dem Lagerareal am Vormittag viele interessierte Eltern begrüssen. Es freut uns sehr, dass ihr diese einmalige Gelegenheit genutzt habt. 

Montag - 6.7.2020

Heute waren wir in Griechenland um Kleopatra zu suchen. Den ganzen Tag bereiteten wir uns auf das Wagenrennen und die Olympischen Spiele vor. Am Morgen bei einem spannenden Seil- und Knotenkunde Postenlauf und am Nachmittag beim Männer-Frauen-Nachmittag. Da die Küche unser Essen manipuliert hat, wurden plötzlich unsere Geschlechter getauscht. Somit kämpften die Jungs als Mädchen und die Mädchen als Jungs. Neben vielen lustigen Fotos haben wir auch die eine oder andere unvergessliche Szene erlebt.

Fleissig haben wir den Lagertanz geübt und ihn sogar unserem Cäsar vorgetanzt. Dieser konnte so für einen Moment seinen Herzschmerz vergessen.

Beim Wagenrennen nach der Eröffnung des Olympischen Feuers konnten wir uns austoben und tapfer um den Titel kämpfen.

Dienstag - 7.7.2020

Heute morgen hat uns Cäsar um Hilfe gebeten. Er möchte Kleopatra mit einem Geschenk beeindrucken. Einer seiner Soldaten erzählte ihm vom Zaubertrank der Gallier. Gallien sei zwar sehr gut versteckt, wenn man aber der Mais-Spur folge, dann finde man das lustige Volk. Mit Sack und Pack machten wir uns also auf den Weg nach Gallien, um die Zaubertrank-Braukünste von Miraculix zu lernen. 

Als wir in Gallien angekommen sind, haben wir uns als erstes im Unterschlupfbau bewiesen. Zehn Gruppen errichteten ein Zelt mit einer Feuerstelle, damit wir für den Tag gewappnet waren. Nach dem wohlverdienten Zmittag starteten wir anschliessend ins Geländegame. Sogar Asterix, Obelix, Miraculix und viele weitere Personen lernten wir kennen. Durch die Herstellung von Popcorn konnten die Gruppen Goldmünzen verdienen, womit sie Zutaten für magische Zaubertrank kaufen konnten. Plötzlich war es dann schon wieder Zeit für den Znacht, diesen haben wir uns heute selber über dem Feuer zubereitet.

Zum Glück konnten wir den Zaubertrank-Rezept noch herausfinden. Asterix hat den Trank sogar getestet und präsentierte uns den Energieschub bei einem Englische-Buldogge. Der Rückweg haben wir dann mit heiterem Sprechgesang beschritten. Von Kleopatra fehlt uns leider noch jede Spur, aber wir geben natürlich noch nicht auf!

Mittwoch - 8.7.2020

Am Morgen haben wir so einiges über Heilkräuter, gesunde Ernährung, Recycling, ... gelernt. Spannende Postenn standen auf dem Programm. Zu guter Letzt haben die Jüngeren eigene Teebeutel zusammengestellt und die Älteren eine wohlriechende und vielseitige Ringelblumensalbe hergestellt.

Heiter weiter ging es nach dem Mittag. Das Ziel war es, den frustrierten Cäsar aufzumuntern. Er hat die Hoffnung beinahe verloren, dass Kleopatra jemals noch zur Hochzeit auftauchen wird. Die positive Energie und die lustige Art der Kinder und Leitenden konnten ihm am Ende des Tages ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Challenges meisterten die Gruppen mit Bravur und amüsierten sich dabei köstllich.

Nach leckerem Kuchen kuschelten wir uns erneut in unsere Zelte.

Donnerstag - 9.7.2020

Heute Morgen bedankte sich Cäsar ganz herzlich bei uns für den tollen Einsatz, den wir bis jetzt geleistet haben. Deswegen hat er uns eine Auszeit gegönnt und für uns einen freien Vormittag vorbereitet. Beim Volleyball- oder Fussballspielen, beim Bändeliknüfen oder bei Gemeinschaftsspielen, beim Tanzen oder Singen konnten wir uns so richtig austoben und für jede und jeder war etwas Passendes dabei.

Beim Mittagessen wurden wir ungewollt von unserem Boten ins alte Rom katapultiert. Polnius, ein Ober-Schmuggler aus dem alten Rom, forderte uns auf, ihm beim Schmuggeln zu helfen. Deshalb veranstalteten wir ein Schmugglergame in Uetliburg. Die Gruppen dealten, flohen vor der Polizei und verdienten eine Menge Geld.

Den Abend liessen wir mit selbst einstudierten Sketchs ausklingen. Wir hoffen, wir haben morgen keinen Bauchmuskelkater vom Lachen.

Freitag - 10.7.2020

Es lebe der Sport. Mit viel Bewegung sind wir in den Tag gestartet. Unterstützt wurden wir dabei von Cäsar's Gladiatoren, welche wir mit verdienten Punkten ersteigern konnten. Anschliessend hatten wir uns den ausgewogenen Brunch so richtig verdient.

Da der Wetterbericht für den Abend und die Nacht überhaupt nicht gut aussah, haben wir am Mittag entschieden in die Notunterkunft zu ziehen. Die Zelte und das Gepäck waren ruckzuck zusammengeräumt und wir konnten uns richtig auf die Hochzeit von Cäsar und Kleopatra, welche Heute endlich den Weg zu uns gefunden hatte, freuen. Ein Highlight war auch das hervorragende Hochzeitsessen, welcher uns vom Leitungsteam serviert wurde.

Disco Pogo !! Das Tanzbein konnten wir nochmals richtig schwingen und auf eine unvergessliche Lagerwoche zurückblicken. Leider müssen wir dieses Jahr sechs LeiterInnen verabschieden. Wir danken euch für euren Einsatz und das Engagement für unseren Verein. Umso mehr freut es uns, dass wir vier neue Leiterinnen im Team begrüssen dürfen.  Diese unvergessliche Lagerwoche beenden wir mit einem weinenden Auge, da das Lager doch soooo schnell vorbei ging. Doch das andere freut sich auch wieder aufs nach Hause gehen. 

Samstag - 11.7.2020

Am Samstagmorgen teilten wir uns nach dem Frühstück in die Jublgruppen auf. Während auf dem Lagerplatz der Abbau weiter ging, genossen die TeilnehmerInnen individuell gestaltete Programme. Einige Gruppen tobten sich in der Turnhalle aus und bei der Gummibärenbande gab es zum Beispiel ein Kino.

Nach dem Mittagessen haben wir uns noch für den letzten kurzen Fussmarsch bereit gemacht. Mit lautem Sprechgesang trafen wir püntklich auf dem Zwickiparkplatz ein, wo uns die vielen Eltern bereits erwarteten. Das letzte Mal haben wir hier unseren Lagertanz vorgeführt. Nachdem die letzten Fundsachen verteilt wurden, haben wir uns mit einer "Ellenbogen-Tschüssreihe" verabschiedet.

Das Leitungsteam bedankt sich bei allen, die dieses Lager in irgendeiner Weise unterstützt haben!

Nächster Termin

  • Schnuppergruppis

    Sa, 22.08.2020

    Jublaluft schnuppern - erlebe eine Gruppenstunde hautnah.

  • Jublatag

    Sa, 12.09.2020

    Besammlung um 14.00 Uhr zum ultra coolen Scharanlass. Nimm all deine Freunde mit und mach dich bereit auf einen Nachmittag voller Spiel und Spass. Für die Eltern gibt es neben Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, mehr über die Jubla zu erfahren.

Kontakt